Bukkake im BDSM – leicht erklärt

Bukkake im BDSM

Bukkake bezeichnet im Allgemeinen eine gängige Guppensexpraktik, bei der mehrere Männer ihr Sperma auf dem Körper einer einzelnen Frau verteilen, meistens in ihrem Gesicht. Es gibt aber auch andere Ziele beim Bukkake, z.B. die Brüste, Genitalien, den Hintern oder bestimmte Kleidungsstücke.

Bukkake kommt aus Japan

Der Ursprung des Bukkakes findet sich Japan. Die dortigen Gesetze verbieten das Zeigen von Geschlechtsteilen, weshalb die Pornoproduzenten das Gesicht der Frau in den Mittelpunkt rückten und dieses von den Männern mit Sperma bespritzen ließen.
Auch 
das Wort Bukkake stammt aus dem Japanischen. Übersetzt bedeutet es so viel wie „Spritzer“.

In der westlichen Pornoindustrie wurde der Begriff unfreiwillig bekannt. Ein amerikanischer Radiomoderator erwähnte eine Website in einer seiner Shows, bei der es einzig um Bukkake ging. Die dadurch hervorgerufene öffentliche Diskussion brachte das Wort Bukkake in aller Munde und es gelangte so zu einer großen Popularität.

Bukkake im BDSM

Im BDSM wird Bukkake unterschiedlich genutzt. Zumeist männliche Doms demütigen ihre Sklavin oder Sub durch eine Massenbesamung und stellen sie somit zur Benutzung als Wichsvorlage für eine große Herrenrunde zur Verfügung. Auch Femdoms demütigen auf diese Art und Weise gelegentlich ihre männlichen Sklaven.

Durchaus verbreitet ist inzwischen die Bukkake-Party. Frauen stellen sich dabei einer großen Zahl Männern zur Verfügung und wollen möglichst von allen mehrfach mit Sperma eingedeckt werden. Für diese Frauen ist Bukkake keine Demütigung, für sie ist es die Erfüllung ihrer erotischen Fantasie oder einfach Ausdruck ihrer Sucht nach Sperma.
Diese Form der Sexparties 
erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. In diversen Sexforen werden regelmäßig private Bukkake-Parties organisiert und veranstaltet.

Beim Bukkake gilt es aufzupassen

Auch beim Bukkake mit Aufnahme des Spermas, besteht natürlich die Gefahr, sich mit Krankheiten anzustecken. Vor der Aufnahme sollte sichergestellt sein, daß alle Teilnehmer gesund sind und keine Gefahr einer Ansteckung besteht. Wenn das alles positiv ist, dann steht dem schönen Bukkake nichts mehr im Wege.

Wie ist eure Erfahrung mit Bukkake? Hinterlasst einen Kommentar!