Was ist Feminisierung? Hier wird das erotische Rollenspiel kompakt erklärt

Feminisierung - Silikonbrüste für den Mann

Quelle: Special Trade

Unter Feminisierung (Verweiblichung/Zur Frau werden) versteht man ein erotisches Rollenspiel, bei dem ein Mann durch entsprechende Kleidung und an eine Frau angepasstes Verhalten in die Rolle einer Frau schlüpft. Es ist eine spielerische Form des Crossdressings.

Die Feminisierung erfolgt aus eigener persönlicher Neigung wie beispielsweise einer Affinität zu Dessous. Grundsätzlich ist der Wunsch nach Verweiblichung vorhanden und zwar unabhängig von der sexuellen Neigung. Der Wunsch nach Verweiblichung tritt aber häufiger in weiblich dominierten Partnerschaften auf.
Die Dauer der Feminisierung kann von wenigen Stunden bis hin zu einer dauerhaften Feminisierung reichen.

Die Feminisierung findet häufig versteckt statt, indem unter der Straßenkleidung komplett Damenwäsche, Damenstrümpfe und Strapse getragen werden und feminine Hygieneartikel zum Einsatz kommen. Männer, die bevorzugt Damenunterwäsche tragen nennt man DWT (Damenwäscheträger). Manchmal ist bestimmte Fetischkleidung wie Korsett, Gummi- oder Latexwäsche eine weitere Ausdrucksform. Der Wechsel zu Damenkleidung und Damenschuhen, das Tragen von Make Up usw. kann bestimmten weiblichen Vorbildern folgen. Häufig wird versucht, in der Kleidung und im Verhalten der im Kopf verankerten Vorstellung einer „echten Dame“ nachzueifern.
Die angestrebten Vorbilder erinnern dabei oft an den Frauentyp der 1950er und 1960er Jahre. Eine andere oft praktizierte Variante ist die Sexualisierung des weiblichen Rollenbildes. Hier sind überzogenes Make-up, extrem aufreizende Kleidung und High Heels Standard. Sie üben auf den Träger und seine(n) Partner/in starke sexuelle Reize aus.

Dauerhafte Feminisierung

Bei der dauerhaften Feminisierung wird oft von den feminisierten Männern die Haushaltsführung übernommen. Die Partnerin wird zum dominanten Teil der Beziehung. In diesen Beziehungen spielt auch häufig das Thema Cuckold und Keusch halten eine Rolle, weil oft erst durch die sexuelle Entmännlichung eine vollständige (jedoch befristete) Identifikation mit der neuen Rolle als Frau erfolgt. Dabei werden auch weibliche Verhaltensweisen eingeübt und übernommen.

Gerne wird auch ein weiblicher Name verwendet und für das äußere Erscheinungsbild wird häufig ein extremes Zerrbild der Weiblichkeit verwendet, das bei den beiden Partnern starke sexuelle Erregung auslösen kann.

Sich einen weiblichen Namen zu geben kann ein wichtiger Aspekt zum Wechsel der Geschlechterrolle sein. Die Verwendung des (selbstgewählten) Frauennamens markiert dabei den Übergang von Realität zu Rollenspiel. Innerhalb des Spieles werden auch für die männlichen Geschlechtsorgane die entsprechenden weiblichen Bezeichnungen gewählt.

Zwangsfeminisierung

Die Zwangsfeminisierung erfolgt grundsätzlich zwischen zwei einvernehmlichen Partnern. Hierbei steht stehen die Unterwerfung und sexuelle Erniedrigung im Vordergrund. Als gemeinsames intensives Erlebnis zwischen zwei Partnern, die dieses Spiel sehr stark erregt..

Lady Isabella hat folgende erotische Hypnosen im Angebot, die zur Feminisierung passen: Hier klicken


Für DWT, TV Sissis, TV Zofen und Liebhaber der Weiblichkeit, sind Lady Isabellas Hypnosen etwas sehr Spezielles und Einzigartiges, denn durch Lady Isabellas Stimme und mit gezielten Suggestionen und Silent Subliminals, welche deine Feminisierung vertiefen und dauerhaft wirken lassen, wirst du eine Sissy, nuttige Zofe oder eine begehrenswerte Frau und Hure sein.

Für alle , die für die Femininisierung zum Beispiel nach passenden Silikonbrüsten suchen empfiehlt sich Special Trade (klick). Hier finden sich auch ausgefallene Produkte, um als Mann zur Frau zu werden.