Was ist ein Bull?

und warum ein Bull in einer Cuckold Beziehung nicht fehlen darf

Vermarktung für erotische Audioproduktionen

Auf der Suche nach einem männlichen Mitspieler für eine Cuckold- oder Wifesharing – Beziehung stolpert man immer wieder über die Bezeichnung “Bull”. Diese Bezeichnung geben sich die Männer selbst. Sie halten sich für Bullen und können dieser Selbsteinschätzung wohl auch meist entsprechen.

Hier wird erklärt, was ein Bull ist, wie er sich vom normalen “Liebhaber” unterscheidet und was ein Cuckold davon hat.

Der Bull – Dominanz und Demütigung

In vielen Cuckold – Beziehungen spielt das Thema Dominanz eine große Rolle. Die Cuckoldress genießt es häufig, ihren meist devoten Cuckold zu demütigen.

Für sich selbst wünscht sie sich einen dem Cuckold sexuell überlegenen Liebhaber – einen Bull. Bull ist das englische Wort für Bulle, der über die größte sexuelle Potenz verfügt und als Anführer als einziger die Weibchen besteigen darf. In der Tierwelt ist der Bulle in der Regel sehr dominant und duldet keine anderen Männchen neben sich. So verhält es sich dementsprechend auch bei dem Bull in einer Cuckold-Beziehung: Er dominiert entweder sowohl die Frau als auch ihren Cuckold oder aber er dominiert in Einheit mit der ihm gleichgestellten Cuckoldress den devoten Cuckold.

Im Vordergrund: ihre Befriedigung

Die Bezeichnung Bull wird aber nicht nur für dominante Liebhaber verwendet, sondern auch für Liebhaber, die einen sehr großen Penis haben und damit die Frau damit besser befriedigen können, als es vielleicht der Cuckold könnte.

Cuckold Lifestyle erotische Hypnose

Der große Schwanz des Bulls soll dem Cuckold wortwörtlich deutlich machen, daß er sexuell unterlegen und abgemeldet ist.
Es sollte an dieser Stelle aber angemerkt werden, daß nicht für jede Frau ein großer Schwanz mit mehr Lust gleichgesetzt ist. Der große Schwanz des Bulls ist daher häufig auch eher ein psychologisches Mittel, mit dem der Cuckold zusätzlich gedemütigt und sich in seiner devoten Rolle so richtig wohlfühlen soll.

Ein Bull ist in erster Linie auf die Befriedigung der Frau bedacht

Zusätzliche Merkmale, die Cuckolds und deren Frauen oft mit dem Begriff Bull verbinden sind eine außergewöhnliche Standfestigkeit (Bulls eilt der Ruf voraus immer und mehrfach hintereinander zu können), ein gutes Aussehen und ein durchtrainierter Körper. Ein Bull ist in der Regel primär auf die Befriedigung der Frau bedacht und hält seinen eigenen Orgasmus zurück, bis die Cuckoldress genug hat. Er versteht sich in erster Linie als Liebhaber (Lover) und nicht als stupide bumsende Maschine.

Eine Frau kann durchaus mehrere Bulls gleichzeitig haben. Eine allgemeingültige Definition des Begriffs Bull gibt es nicht, deswegen gibt es auch mehrere Begriffe für einen Bull. Das wird dem Cuckold aber nicht den Spaß verderben.

Höre passend zu dem Thema in die erotische Hypnose “Cuckold Sex” (hier klicken) hinein

Interessiert dich das Thema?  Was ist deine Erfahrung? Lass andere daran teilhaben!

Besuche hier den Shop (klick)