Lady Isabella`s Guide: Eine Frau fingern – mit dem richtigen Fingerspiel!

Hallo mein Lieber,

in diesem Beitrag geht es um das „Fingern“, also darum, eine Frau mit den Fingern so zu stimulieren, dass sie dadurch zum Orgasmus kommt. Schaffst du es, eine Frau durch Fingern zum Höhepunkt zu bringen? Mit meiner Hilfe wird es dir mit Sicherheit gelingen.

Frau fingern: Position und Stimmung

Zuerst sollte deine Partnerin gemütlich liegen und vollkommen entspannt sein. Stress hemmt die Empfindungen, es wird schwierig die Frau in die richtige Stimmung zu versetzen. Entweder legst du ihr ein Kissen unter das Becken oder du beugst sie mit dem Becken über deinen Schoß. So hast du freie Sicht auf und vollen Handlungsspielraum an ihrer intimsten Stelle.

Frau fingern: Der Anfang

Denk dran, heute ist ihr Tag und nicht deiner. Du nimmst dich heute mal komplett zurück und denkst nur an sie und an ihre Lust. Zieh sie langsam aus. Am allerschönsten ist es wenn sie komplett nackt ist. Küssen und streicheln ist natürlich auch erlaubt. So, wie ihr es mögt. Du kannst den ganzen Körper miteinbeziehen. Zu Beginn befeuchtest du deine warmen Hände mit etwas Gleitgel, um fließende Bewegungen mit den Fingern ausführen zu können.
Reib deine Hände vorher, damit sie nicht kalt sind. Denn das ist, genau wie zu lange oder schmutzige Fingernägel, sehr abturnend für eine Frau. Streichel langsam über ihre Innenschenkel und Beine. Nun fährst du immer wieder wie zufällig über ihre Mitte, bleibst aber nicht darauf liegen, sondern streichelst weiter an den Schenkeln entlang. Lege jetzt eine Hand unter ihr Becken und umfasse dieses, um sie richtig halten zu können, die andere Hand streichelt ihre Schamlippen. Vom Bauch aus kommend legst du am besten den Ring, Mittel und Zeigefinger auf die Scheide, in Höhe der Klitoris. Beginne mit langsamen, kreisenden Bewegungen. Behalte das ein paar Minuten genau so bei. Um es nicht eintönig wirken zu lassen streifst du in einer geraden Linie, alle, 30-40 Sekunden von der obersten Stelle der Scheide bis runter zu ihrem Damm und wieder nach oben zur Scheide. Dadurch bemerkst du auch schnell wie feucht deine Partnerin ist. Ist sie schön nass, kannst du den Mittelfinger während des Streichelvorgangs langsam einführen und ihren Saft bis hoch zu ihrem Kitzler verschmieren. Nun drückst du sanft die Schamlippen, links und rechts mit deinem Zeige- und Ringfinger auseinander und streichelst in langsamen, kreisenden Bewegungen ihren Kitzler mit dem Mittelfinger. Das hältst du bei und sollte es sich nicht mehr cremig anfühlen, dringst du wieder in sie ein und führst den Saft erneut zu ihrem Kitzler. Deine Partnerin sollte jetzt leise stöhnen oder tiefer atmen.

Frau fingern Bild mit Hand

Frau fingern: Der Höhepunkt

Es geht nicht darum die Frau schnell zum Höhepunkt zu bringen. Wenn du einfach nur schnell in ihr herum ratterst, dann wird sie das langweilig finden und eher nicht kommen. Weil die Berührung an der Klitoris fehlt. Also konzentriere dich immer wieder auf den Kitzler der Frau. Manche Frauen genießen die Stimulation so sehr, dass sie es länger hinauszögern wollen bis sie irgendwann kommen. Du darfst jetzt immer öfter von den kreisenden Bewegungen abweichen und ein oder sogar mehrere Finger, in sie ein- und wieder ausführen. Deine Bewegungen dürfen etwas schneller werden und auch fester. Sie zeigt dir schon wenn sie etwas nicht mag. Während du sie also mit der einen Hand fingerst drückt deine andere Handfläche langsam und vorsichtig auf ihren Unterbauch, Direkt über der Muschi. Gleichzeitig krümmst du deinen Mittelfinger oder die Finger die gerade in ihr sind nach oben um Gegendruck auf ihren Unterbauch von innen auszuüben.

Du fühlst nun mit der Hand außen die Finger innen und sie wird es genauso fühlen, das ist für beide ein ziemlich irres Gefühl. Nun wechselst du zwischen Klitoris stimulieren, Scheide streicheln und fingern. In ihr bahnt sich eine Welle von Gefühlen an, die bald zu brechen droht. Sie wird immer feuchter werden und du wirst das spüren können. Kurz bevor sie kommt, wird sie wahrscheinlich lauter werden. Wenn nicht, ist das kein Grund zur beunruhigung, dann wird sie zumindest schneller atmen und sich dir entgegen schieben.

Ganz zum Schluß kannst du sie heftig mit der einen Hand und den Fingern stoßen und die andere benutzt du, um ihre Klitoris mit Druck und steigernder Geschwindigkeit zu reiben. Führst du meine Schritte so aus und achtest auf ihre Körpersprache, wird sie einen wahnsinnigen Orgasmus erleben. Die Wellle wird über ihr zusammenbrechen und wenn du mit deinen Fingern in ihr bleibst, wirst du ihre Muskulatur zucken spüren. Das ist ein sehr geiler Abschluss für euch beide und macht garantiert Lust auf mehr.

Bis zum nächsten Mal

Deine Lady Isabella
Lady Isabella Unterschrift

Besuche auch BDSM Erotika, um Dich zum fingern und anderen Themen auszutauschen.
Lust auf eine Hypnose, um Deine Geilheit zu steigern? Hier geht`s zum SHOP (Klick)