Erotika Podcast Folge 4: Thema Erotische Hypnose

Im neusten Podcast mit Lady Isabella und Sir Stephen ist das Thema: Erotische Hypnose. Du erfährst alles über erotische Hypnose und bekommst ein paar sehr spezielle Einblicke zu dem Thema.

 

Zusammenfassung / Show Notes:

Sir Stephen: Hypnose ist eine Technik, mit der Menschen sich selbst oder andere in einen bestimmten Bewusstseinszustand versetzen. Ist das so richtig? #00:02:06-0#

Lady Isabella: Hallo erstmal zusammen, Ihr Lieben, ich hoffe es geht Euch gut. Sir Stephen hat es eben schon ganz angeschnitten. Hypnose ist eine Technik, das kann man sagen, mit der man andere oder auch sich selbst in einen anderen Zustand, in einen anderen Bewusstseinszustand versetzen kann. Da spricht man dann von einer hypnotischer Trance. Dieser Zustand kann körperliche und physische Veränderungen hervorrufen und man kann diese dann auch sehr in einer Hypnose gut verändern. #00:02:52

Sir Stephen: Okay. Eine Hypnose an sich ist sinnvoll, würdest Du sagen? Sinnvoll in welchen Situationen, in welchem Zusammenhang ist dann also eine generelle Hypnose, darüber reden wir jetzt, wir reden eben jetzt noch nicht über Erotische-Hypnose. Mir würde jetzt zum Beispiel einfallen, Hypnose einzusetzen zum Beispiel bei Beschwerden, wenn man körperliche Beschwerden hat, eventuell bei Zahnbehandlungen oder so etwas. #00:03:17

Lady Isabella: Ja, genau. Also man kann sie bei Zahnbehandlungen/ Es wird mittlerweile auch schon doch relativ häufig angewendet. Ärzte haben doch die Wirkung der Hypnose schon recht gut erkannt. Hypnotiseure arbeiten teilweise schon recht gut mit den Ärzten zusammen. Zum Beispiel auch bei der Geburtshilfe oder bei Vor- oder Nachbehandlung bei Operationen. Das sind so die häufigsten Einsatzgebiete der Hypnotherapie. Aber auch zum Beispiel bei Schmerzen oder Ängsten oder auch leichten Depressionen. Wobei ich da betonen möchte leicht. Schwere Depressionen ist also nicht so angesagt, die Hypnose anzuwenden. Da ist der Einsatz der Hypnose also sehr, sehr hoch effizient. #00:04:15

Sir Stephen: Okay. Was ist jetzt genau eine erotische Hypnose? #00:04:18

Lady Isabella: Meine erotische Hypnose ist eigentlich vom Ablauf her genau so aufgebaut wie eine therapeutische Hypnose. Nur mit einem erotischen Kontext, also mit einem erotischen Zusammenhang. Man geht dann in dieser Hypnose meistens in eine leichte Trance, weil derjenige, den man hypnotisiert, ja nicht schlafen soll. Eine Wachtrance ist da also sehr sinnvoll. Der Hypnotisant soll es ja intensiv und ganz bewusst erleben. #00:05:00

Sir Stephen: Okay, also die erotische Hypnose ist also ein Werkzeug, um sexuelle Energie innerhalb einer Trance zu erzeugen. So kann man das auch sagen oder? Ist keine Show-Hypnose auf jeden Fall. #00:05:12

Lady Isabella: Ja, genau. Das hast du vollkommen genau so erklärt. Es geht in der erotischen Hypnose vorwiegend um das Erzeugen, um das Verstärken sexueller Energie. Man kann es also auf keinen Fall mit einer Show-Hypnose, wie man es schon im Fernsehen oftmals gesehen hat, vergleichen. Sie hat keinen therapeutischen Hintergrund, also ist keine medizinische Hypnose. Vor allem in der Fetisch- und BDSM-Szene ist sie mittlerweile doch recht bekannt geworden und freut sich doch immer größerer Beliebtheit. #00:05:50-5#

Sir Stephen: Auf jeden Fall, auf jeden Fall. Für wen ist denn eine erotische Hypnose ganz speziell geeignet? #00:05:57

Lady Isabella: Also eigentlich ist eine Hypnose oder eine erotische Hypnose für jeden gesunden Menschen, also für jeden körperlich und psychisch gesunden Menschen, geeignet. Man sollte dann im Zweifelsfall vorher einmal den Arzt Fragen oder einen Therapeuten, ob es sinnvoll ist ,eine Hypnose ein zusetzen oder eher nicht. Man sollte natürlich auch keine Angst vor der Hypnose an sich haben, denn man soll sich ja frei und bewusst auf eine Hypnose einlassen können. Wie gesagt, ansonsten immer vorher den Arzt fragen, damit man sicher ist, ganz sicher geht. #00:06:37-5#

Sir Stephen: Ja, richtig, alles klar, Lady Isabella, das haben wir doch verstanden. Im Zweifelsfall zum Arzt gehen. #00:06:45

Lady Isabella: Genau, der Arzt. #00:06:46

Sir Stephen: Da passieren ja auch einige Dinge, wo man sagen muss, um Himmels Willen. Beim Arzt sowieso, auch ohne Hypnose. Aber vor allen Dingen, wenn man eben bei Dir sich eine erotische Hypnose anhört. Also da sind mir ja schon Dinge zu Ohren gekommen, was da schon so passiert ist, mein lieber Scholli. Mein lieber Knolli. Nein, also da sind wir auch beim Thema Trigger, die Du natürlich auch setzt oder die eben auch in einer erotischen Hypnose gesetzt werden. Ich im Übrigen natürlich auch, ich, Sir Steven, bin dann natürlich speziell für die Frauen verantwortlich. Aber wir haben hier etwas mehr die Lady Isabella im Fokus, um das auch Euch näher zu bringen und genau erklären zu können, wollen da nicht nur durcheinander plappern. Aber natürlich erotische Hypnose Trigger allgemein, das gilt natürlich für die Hypnose von Lady Isabella und von mir. Und Trigger sind eben ein großes Thema, sie werden auch prost hypnotische Anker genannt. Sie können eben ein ganz spezielles Gefühl erzeugen oder auch eine Handlung einleiten, auch erzeugen, die eben dann während der Hypnose erlebt und dann auch verankert wird. Lady Isabella, das ist so richtig. Ein Trigger ist jederzeit abrufbar oder? #00:08:03

Lady Isabella: Das ist richtig. Also ein Trigger ist ja nichts anderes als ein Auslöser. Ein bestimmter Auslöser, ein bestimmtes Gefühl oder eine Handlung, die man während der Hypnose erlebt, dann zu verankern, um dann diesen Trigger jederzeit abrufbar zu machen. Entweder durch mich oder durch Dich, Sir Steven oder durch eine andere Person, die diesen Trigger kennt. Wenn man also eine erotische Paar-Hypnose nimmt, dann kann ich meinem Partner, der diesen Trigger kennt, durchaus geben und er hat dann die Möglichkeit, auch außerhalb einer Trance, ganz normal auch im Alltag, diesen Trigger dann anzuwenden, um natürlich dann sehr bestimmte Reaktionen auszulösen. Zum Beispiel, wenn ich einen Orgasmus-Trigger vorher richtig gut verankert habe und derjenige ist dann im Supermarkt und ich löse dann diesen Trigger aus, das kann dann schon sehr unangenehm werden oder auch lustvoll, je nach dem. Aber kann auch sehr lustig sein, auf jeden Fall. #00:09:29

Sir Stephen: Das habe ich jetzt nicht genau verstanden, Lady Isabella. Du gibst dann einem Mann, also Deinem potenziellen Partner, einen Trigger weiter, er geht dann in den Supermarkt und bekommt einen Orgasmus. Wie muss man sich das vorstellen? #00:09:39

Lady Isabella: Nein, nein, nein, so ist das jetzt nicht zu verstehen gewesen, Sir Steven, da hast Du was falsch verstanden. Sondern, wenn ich mit meiner Partnerin oder wenn ich in einer erotischen Hypnose diesen Trigger setze. Zum Beispiel, wenn ich ein Gefühl verstärken möchte. Ich möchte einen gewissen Orgasmus oder einen Geruch oder irgendetwas anderes verstärken, dann verankere ich, festige ich dieses Gefühl und trigger es. Dieser Trigger, der hat dann meistens ein bestimmtes Wort, ein bestimmtes Code-Wort, kann man auch sagen. Wenn der andere, der diese Erotische-Hypnose auch gehört hat und kennt, dieses Trigger-Wort kennt und ich gebe es ihm, ich übertrage es ihm praktisch, dann kann er, wenn er mit mir irgendwo anders ist, diesen Trigger einsetzen und bei mir dann auslösen, abrufbar machen. So ist das zu verstehen. Das geht also nur, wenn der andere diesen Trigger kennt. Wenn er ihn nicht kennt, geht es natürlich nicht. #00:10:48

Sir Stephen: Also er ist dann im Supermarkt zum Beispiel, Du stehst neben ihm und würdest den Trigger dann noch mal sagen oder er ruft ihn selber innerlich ab, weil er ihn kennt oder? #00:10:56-5#

Lady Isabella: Nein, nein, ich würde ihn dann sagen. #00:10:57

Sir Stephen: Du würdest ihn sagen. Kann er ihn auch innerlich abrufen? Also für sich selber, Du bist gar nicht da und er denkt sich dann die Lady Isabella herbei oder einfach nur an diesen Satz und dieser Trigger kann dann auch so erzeugt werden? #00:11:10

Lady Isabella: Auch, wobei es natürlich dann, wenn er es selbst macht, ein bisschen schwieriger ist, weil er ja dann nicht in diesem ganz drin ist in diesem Geschehen. Aber es ist möglich, es möglich ja, aber es ist eben, ich sage mal, um das noch mal so zu veranschaulichen, es muss, wie gesagt, ja nicht nur ein Wort sein. Ich kann das ja zum Beispiel auch mit einem Finger schnippen machen. Ich kann es ja innerhalb der erotischen Hypnose kann ich ja mit einem Finger schnippen diese Reaktion verankern. #00:11:47

Sir Stephen: Das machst Du ja sehr häufig auch, Finger schnippen oder? #00:11:49

Lady Isabella: Genau. Und dann, wenn derjenige an der Supermarktkasse ist oder auch woanders, es ist nur ein Beispiel und jemand schnippt mit dem Finger, dann kann auch eine fremde Person diesen Zustand bei ihm auslösen, der mit dem Finger schnippen gesetzt wurde, verankert wurde. #00:12:16

Sir Stephen: Okay, verstehe. Man muss sich aber jetzt noch mal klar machen, eine erotische Hypnose ist ja eine MP3, die Mann/Frau, speziell Frau auch in meinem Fall, die Frauen sich dann anhören. Es ist eben keine Hypnose, wo letztendlich der Hypnotisant oder die Person, die hypnotisiert werden möchte, Dir gegenübersitzt, richtig? #00:12:39

Lady Isabella: Das ist richtig. Das war jetzt natürlich ein Beispiel, was ich jetzt aufgezeigt habe. Wenn ich jetzt im persönlichen Kontakt mit jemandem bin oder mit meinem Partner, das ist richtig. In einer erotischen Hypnose kann man das auch, aber man muss sich dann die Hypnose mehrmals anhören und du musst es dir auch möglichst gut bildlich vorstellen. Das kann auch nicht jeder, nicht jeder ist in der Bilderwahrnehmung so bewandert oder wie vielleicht ein anderer. Es ist ein bisschen Übungssache. Aber es funktioniert genauso, ist vielleicht ein bisschen mehr Geduld angezeigt, aber es funktioniert genauso. #00:13:25

Sir Stephen: Okay. Und ein Trance-Zustand, was ist das jetzt genau? Der Trance-Zustand? #00:13:31

Lady Isabella: Ja, der Trance-Zustand ist ja in einer Hypnose immer die Einleitung, wobei ich also in einen Entspannungszustand gehe oder in einen schlafähnlichen Zustand. Da ist die Aufmerksamkeit immer nach innen gerichtet, also in meinen Körper. Was passiert mit mir selbst? Das äußere Geschehen tritt dabei halt absolut in die Ferne. Also wenn ich in meinem Bett liege, mir diese Hypnose anhöre oder auch ein ganz ruhiges Musikstück, dann bin ich in einer Trance, dann bin ich absolut entspannt und nehme das, was außen passiert, gar nicht mehr so wahr. Also da kann auch mal ein Kind schreien oder die Katze miauen, das stört mich alles gar nicht mehr, weil ich mit dem, was ich mir gerade anhöre, so beschäftigt bin, dass ich nach innen in meinen Körper hineinschaue. Das ist dann halt diese Trance oder dieser Zustand, der mich dann fesselt. Vielleicht noch zu vergleichen mit einem Buch, wenn ich das lese und das ist sehr spannend, dann bin ich auch total in diesem Geschehen drin. #00:14:53

Sir Stephen: Okay. Kommen wir zu einem weiterem Punkt. Lady Isabella spielt mit ihren Fingern, offensichtlich erregt sie das. Auch mal im Hintergrund, der Klaus: „Du sollst ruhig sein!“ #00:15:14

Lady Isabella: Den haben wir ja ganz vergessen. Sag mal, also weißt Du, das geht ja wohl gar nicht gesehen. Hast Du gesehen, was der schon wieder gemacht hat? Der hat auch den Fußboden gar nicht richtig aufgewischt. Na ja, der kann sich nachher auf was gefasst machen. #00:15:29

Sir Stephen: Deswegen, Du hast die Erziehung da voll im Griff. #00:15:33-

Lady Isabella: Er fordert es mal wieder sehr heraus. #00:15:36

Sir Stephen: Also für alle, die es noch nicht wissen, die meisten sind ja sicherlich Dauerhörer, aber alle, die jetzt diese erste Folge hören sollten. Klaus ist hier ein Sklave. #00:15:40

Lady Isabella: Mein Haussklave. #00:15:43

Sir Stephen: Haussklave in dem Fall. #00:15:42

Lady Isabella: Schon seit einigen Jahren. #00:15:46

Sir Stephen: Lady Isabella, halten Sie in sich. Ich muss sagen, er macht nicht immer das, was er soll, der Klaus. #00:15:54

Lady Isabella: Das macht er absichtlich nicht. Weil er dann wieder mal Strafe verdient hat. #00:15:59

Sir Stephen: „Guck nicht so!“ Kannst Dich mal wegdrehen. #00:16:00

Lady Isabella: „Klaus, raus.“ Aber sofort. #00:16:05

Sir Stephen: Ich finde in letzter Zeit, er ist auch, wie kann man sagen? #00:16:07

Lady Isabella: Er wird immer frecher. Vor allen Dingen wenn wir sprechen. #00:16:12

Sir Stephen: Unglaublich. Na ja, gut. Anderes Thema. Fetischismus und BDSM, wie setzt man das denn nun in einer erotischen Hypnose um beziehungsweise erklär doch bitte mal den Begriff Fetischismus, BDSM, ist ja eigentlich auch klar. Aber in dem Zusammenhang noch mal, eben mit einer erotischen Hypnose. Wie ist das zu verstehen? #00:16:32

Lady Isabella: Nun gut, da kann ich natürlich da gleich so ein bisschen meinen Haussklaven Klaus als typisches Beispiel nehmen. Der Haussklave Klaus, als er damals sich bei mir beworben hat vor einigen Jahren, dann war das so, dass er wirklich von oben bis unten in Leder gekleidet war. Ein bisschen zu viel Leder, fand ich. Das haben wir erstmal alles so ein bisschen ändern müssen. Aber da sind wir schon beim Fetischismus. Klaus hat einen eindeutigen Lederfetisch. Er fährt auf diesen Geruch, auf dieses Tragen des Leders, das Gefühl was es auf seiner Haut erzeugt, aber auch in gewisser Weise ein bisschen Enge, fährt er voll drauf ab. Das macht ihn unheimlich an, das macht ihn unheimlich geil. Das ist dann schon ein bestimmter Fetisch. Also wenn ich jetzt zum Beispiel/ Ich liebe ja auch Leder oder Latex. Das finde ich ja absolut erotisch. Es ist sehr, sehr feminin. Einfach toll. Deswegen habe ich aber keinen Fetisch. Also ich liebe das Material an sich und ich liebe mich so zu kleiden, aber es erregt mich nicht besonders. Es erregt mich, wenn ich den Klaus auspeitsche. Oder seine Hoden abbinden. Na ja, wir wollen jetzt nicht so abschweifen. #00:17:59

Sir Stephen: Thema Blue Balls. #00:18:00

Lady Isabella: Genau, Thema Blue Balls. Das hatten wir ja schon in unserem letzten Podcast. #00:18:05

Sir Stephen: Genau, richtig. Ich glaube, es ist ja ein Kandidat mit seiner Übergeilheit, überbordenden Geilheit. Wie der das dann schafft, der Klaus, sich da zurückzuhalten, man sieht fast nichts. Es läuft dann blau an. Ich habe da Sachen schon gesehen, unabhängig von dem Klaus. Ja, Lady Isabella, bist Du jetzt zu hart zu ihm? #00:18:28

Lady Isabella: Nein, das braucht er, anders geht es gar nicht. Wer mein Haussklave sein will, ich kann mir ja nicht unendlich viel halten, der muss auch genau das befolgen was ich sage, sonst fliegt er raus. Aber das weiß er auch. #00:18:39

Sir Stephen: Das weiß er. Er liebt es auch. #00:18:42

Lady Isabella: Ja, ich habe ihn ganz gut erzogen. Und er ist ja so ganz gut. #00:18:49

Sir Stephen: Es gibt ja noch andere Fetische. Es gibt ja nicht nur den Klaus, auch ein ganz Spezieller. „Klaus, dreh dich um!“. Schuh-Fetisch, Fuß-Fetisch, Nylon-Fetisch zum Beispiel. #00:18:59

Lady Isabella: Es gibt die unterschiedlichsten Fetische, das stimmt. #00:19:05

Sir Stephen: Windel-Fetisch? #00:19:04

Lady Isabella: Ja, wobei der Windel-Fetisch auch schon wieder so ein bisschen eine Spielart im BDSM ist. Man kann es auch nicht so klar abtrennen. Es liegt alles sehr nah beieinander. Fetisch, BDSM, Spielarten. Auch eine Sissi zum Beispiel kann durchaus gerne Windeln mögen. Also macht sich gerne mal in die Windeln. Das geht alles so ein bisschen ineinander. Und BDSM natürlich, das sagt ja schon eben der Name, geht es halt doch meist körperlichen oder verbalen Bestrafungen, Züchtigungen einher. #00:19:45

Sir Stephen: BDSM-Spiele und Fetischismus gehören nicht unbedingt zusammen. Können aber oder? #00:19:50

Lady Isabella: Genau. Das muss nicht unbedingt zusammen gehören. Also zum Beispiel wenn jetzt jemand wirklich diesen Fetisch Lack oder Latex-Fetisch hat/ Ich hatte da vor einigen Jahren mal so ein gutes Erlebnis. Da bin ich mal von jemandem eingeladen worden, das werde ich nie vergessen, nach Basel. Er wollte mit mir zu einem ganz bestimmten Event. Und da war ich aber noch nicht ganz so in der Fetisch- und BDSM-Szene drin. Ich habe mich sehr auf dieses Event gefreut. Er hat mir das vorher nicht gesagt. Wir waren dann da in Basel an eine mehr oder weniger privaten Event in einem Hotel, wo nur Leute waren, die in Gummi gekleidet waren. Aber wirklich, es war der absolute Gummi-Fetisch. Also das ist so Gummigeruch, das liegt ja so nah beieinander. Im ersten Moment war ich wirklich ein bisschen geschockt, aber dann fand ich es wirklich sehr, sehr speziell und spannend. Also für mich war es eine super Erfahrung. Das ist dann ein wirklich richtig typischer Fetisch, weil da dann der Lustgewinn rein aus dem Gummi erzeugt wird. #00:21:07

Sir Stephen: Aus dem Gummi also. Dass da viel Gummi vorhanden ist und alle in Gummi rumlaufen und so weiter. #00:21:10

Lady Isabella: Genau. Gummi oder auch ganz eingeschlossen in Gummi. #00:21:17

Sir Stephen: Da sind wir natürlich bei einem Punkt. Lady Isabella hat natürlich viele, viele Erlebnisse damals auch schon in dem BDSM Club. Dazu hatten wir eine Folge, jetzt auch wieder ein sehr gutes Beispiel in Basel. Aus solchen Erlebnissen, die sich natürlich auch einbrennen ins Gedächtnis, entstehen dann eben viele, viele Hypnosen. Gibt es jetzt spontan Hypnosen, die dir einfallen, erotische-+ Hypnosen zum Thema Gummi-Fetisch, die Du mal gemacht hast? Bist Du da mal aktiv gewesen? Doch schon oder? Diese Rubber Doll. #00:21:49

Lady Isabella: Ich habe mittlerweile auch schon so viele, dass auch dieser Gummi-Fetisch in der einen oder anderen Hypnose immer mal vorgekommen ist. Also auch Versklavung auf Lebenszeit. #00:22:07-0#

Sir Stephen: Eine fantastische Hypnose. #00:22:09

Lady Isabella: Gut, da geht es mehr dann ja um den Latex, so die bizarr Ärztin Dr. Lady Isabella, wo es ja um die Klinik um dem Klinik-Sex geht. Ist auch ein ganz bestimmter Fetisch. Also in einigen Hypnosen ist dieser Gummi-Fetisch mit drin, sehr viel. Aber ich habe nicht eine Hypnose, wo es speziell nur um diesen Gummi-Fetisch geht. Vielleicht noch Rubber Doll. #00:22:36

Sir Stephen: Rubber Doll. Es gibt neue Rubber Dolls. Dann zum (unv.) Fetisch fällt mir ein, Babytraining, eine Erziehungsanstalt. #00:22:45

Lady Isabella: Babytraining in der Erziehungsanstalt. #00:22:48

Sir Stephen: Für den Windel-Fetisch. Du hast natürlich für die Sklaven auch viele, viele Hypnosen, speziell für den Sklaven. Da sind wir eigentlich auch beim Thema. Weil eben alles auch etwas verwischt, sich vermischt, verschiedene Fetische, verschiedene Vorstellungen, nicht alles in dem Sinne auch ein Fetisch. BDSM ist dann teilweise da. Du hast viele für die Sklaven, hast aber auch Hypnosen, die etwas mehr in Richtung BDSM gehen und so weiter. Also ein Rat von meiner Seite ist einfach, schaut in den Shop mal rein, isbellaserotischehypnose.com/Shop und stöbert. Es sind so viele Hypnosen da und es gibt ja auch noch einen abgeschlossenen Bereich für die ganz, sagen wir mal, wie soll man das jetzt mal formulieren? #00:23:34

Lady Isabella: Hartgesottenen. #00:23:34

Sir Stephen: Hartgesottenen. #00:23:37

Lady Isabella: Speziellen. #00:23:39

Sir Stephen: Super Speziellen, wo einfach dann eben ein Bereich da ist. Die Burg, in der nur Menschen kommen, die einen Antrag gestellt haben. Bei Lady Isabella direkt und Lady Isabella entscheidet dann auf Basis dessen, was sie halt geschrieben haben. Weil eben auch, das muss man auch sagen, Lady Isabella, es gibt halt eben auch sehr viele Freaks. Freaks kann im positiven Sinne sein, Freaks sind freakige Leute, die auch sehr positiv sein können. In dem Falle meine ich es eher so, die einfach wirres Zeug reden und gar nicht selber wissen, was sie wollen. Jetzt hast Du ja so viele Mails am Tag, hunderte von Mails am Tag, wer soll das bearbeiten. Wo ja auch und das ist schon unanständig, das macht der Klaus nicht mehr. Oder hat er das überhaupt jemals gemacht? Jedenfalls, wo die Anrede dann fehlt. #00:24:27

Lady Isabella: Nein, das hat der Klaus nie gemacht. Dann hätte ich ihn überhaupt gar nicht in Erwägung gezogen. Auf die Burg noch mal zu kommen, wer den Antrag stellt Zugang zu den Hypnosen in der Burg zu haben, muss sich auch klar äußern. Also wenn da jemand schreibt, ich will mal gucken oder mal schauen oder so, den nehme ich gar nicht auf. Man sollte schon eine gebührende Anrede und auch ein Gruß sollte dabei sein und wenn das dann bei der Burgaufnahme fehlt, gut, da drücke ich ein Auge zu, aber der Fetisch oder warum man in die Burg möchte, sollte klar zum Ausdruck gebracht werden. Weil ich vergeude einfach nicht meine Zeit mit irgendwelchen Losern. Das verstehst Du doch? #00:25:16

Sir Stephen: Nein, nein, es geht jetzt einfach darum, man muss ein bisschen trennen von Leuten, die einfach nicht ganz dicht sind, um es mal auf den Punkt zu bringen und denen, die es ja wirklich wollen, aber sich manchmal vielleicht so artikulieren können. #00:25:26

Lady Isabella: Genau. #00:25:27

Sir Stephen: Man drückt dann oft auch beide Augen zu. Aber generell geht es eben darum, bei einigen fehlt der Respekt. Bei Klaus hat er nie gefehlt. Der ist ja sehr devot. Hier und da hat er sich natürlich auch einfach auch mal von dem richtigen Pfad entfernt. Er hat Macken, der Klaus. #00:25:46

Lady Isabella: Na ja, er hat natürlich ziemliche Macken, aber wenn wir ehrlich sind, will er das ja auch. Er testet seine Grenzen aus. Er will ja auch mal, dass die Herrin ihn ja auch mal ordentlich rannimmt. Wenn er dann hier eben nicht ordentlich die Fenster putzt, um mal ein Beispiel zu nennen oder nicht mit der Zahnbürste richtig den Kellerboden geschrubbt hat, dann gibt es schon mal eine saftige Strafe. #00:26:13

Sir Stephen: Das liebt er dann. Kann man sagen, das liebt er. #00:26:12

Lady Isabella: Nicht immer, nicht immer. #00:26:16

Sir Stephen: Er ist auch ein Spezieller. Na ja, aber er scheint sich pudelwohl zu fühlen hier, immer noch nach all den Jahren. Was kann man bei einer erotischen Hypnose wirklich auslösen, bewirken speziell bei einem Mann? Also was kann eine erotische bHypnose speziell bei einem Mann auslösen und bewirken? Also jetzt mal Beispiele. Es gibt ja jetzt nicht nur die Sklaven in der Form von Klaus, sondern es gibt ja auch sehr viele Sissis, Feminisierung großes Thema. Nehmen wir mal jetzt zum Beispiel die Sissi Ausbildung. #00:26:48

Lady Isabella: Bei der Sissi Ausbildung gibt es ja verschiedene Stufen. Also ich führe den Damenwäscheträger, wo es meistens beginnt , führe ich erstmal ein in eine ganz bestimme Handlung, in eine Richtung, in seine Gefühle. Seine Gefühle lenke ich dann, verstärke sie und gehe dann in die zweite Stufe, wo ich es nochmal wieder durch verschiedene Trance-Anwendungen in eine ganz andere Richtung lenke. Ich führe ihn ein Stück weiter, ein Stück tiefer, wo er seine eigenen Empfindungen noch mal ganz anders wahrnimmt, verstärkt, intensiver und seine Lust dann dadurch so groß wird, dass er das, was er vielleicht vorher sich nicht getraut hat auszusprechen, das ist eben halt dann das, auch benutzt zu werden, auch eine Hure zu sein die anschaffen muss, das Geld dann abliefert, führe ich ihn dann im dritten Teil hinein und dadurch, weil er diese verschiedenen Stufen im Vorfeld richtig und lange verinnerlicht hat, ist er dann so ausgebildet, kann man sagen, das sein Denken, Fühlen und Handeln wie eine Frau ist. Also man kann es dann so verstärken und intensivieren, dass er sich als Frau, als Sissi und als Hure, dann auch als solches nur noch wahrnimmt. #00:28:42

Sir Stephen: Großartig. Diese nächste Frage stelle ich direkt an mich selbst und zwar. Was kann eine erotische Hypnose bei der Frau auslösen, bewirken? Ich bin ja Sprecher speziell für die Frauen. Frauen ticken generell anders, sind nicht ganz so pervers, wenn man es sagen darf. Pervers ein großes Thema, manchmal pervers bei den Männern stark ausgeprägt, doch die Perversion teilweise nicht immer. Das ist dann sicherlich noch mal ein Thema für einen anderen Podcast. Das ist bei Frauen nicht ganz so oder fast gar nicht vorhanden. Sie fühlen anders, fühlen viel mehr. Als Beispiel möchte ich meine neuste Hypnose nennen, die noch nicht ganz abgeschlossen ist, „Fesseln der Nacht“. Eine Hypnose speziell für Frauen. Hier geht es eben darum, dass eine Frau in einem Nachtzug sehr spezielle Erlebnisse hat mit einem Unbekannten. Es ist hoch erotisch. Es ist eine ganz besondere Reise in diesem Nachtzug, die eben sehr mit den Gefühlen dieser Frau spielt, in dem Zusammenhang auch natürlich die Unterwerfung. Hört einfach rein, alle Frauen, die hier zuhören „Fesseln der Nacht“. Ihr werdet begeistert sein an der Stelle, hoffe ich. Bis jetzt hat sich noch keine beklagt. Was macht jemand, wenn er eine sehr ausgefallene sexuelle Phantasie im Kopf hat, Lady Isabella? Wie ist es denn dann? Es gibt ja solche Sachen zum Beispiel, ich habe es eben schon so ein bisschen angeschnitten, Perversion, die bei den Frauen in der Regel nicht so vorhanden ist. (unv.) Also sagen wir mal so, eine Frau, die auf KV steht, ist sehr selten oder? #00:30:30

Lady Isabella: Ich habe sie noch nicht kennengelernt. #00:30:35

Sir Stephen: Ich habe sie auch noch nicht kennengelernt. #00:30:35

Lady Isabella: Es ist einfach, um noch mal zu deiner Hypnose zu kommen, ich habe sie ja nun schon gehört. #00:30:39

Sir Stephen: Du durftest, ja. #00:30:40

Lady Isabella: Ich durfte sie ja schon hören. Ich bin in den Genuss gekommen, sie ist wirklich sehr, sehr gut. Also Sir Steven hat sowieso eine sehr erotische Stimme, also ich kann es jeder Frau nur ans Herz legen. Sie ist wirklich sehr gelungen. Es ist jetzt, wie Du schon sagst, mit den sexuellen Phantasien bei einer Frau vollkommen anders. Sicher haben Frauen auch zum Teil auch schmutzige, ausgefallene Fantasien, die sie so laut nicht aussprechen wollen, eher auch ein bisschen im Verborgenen schlummern. Aber halt nicht so pervers, nicht so speziell wie doch bei sehr, sehr vielen Männern. So nennen wir ein Beispiel jetzt eben KV, Kaviar, Kaviar oder auch Natursekt. Wobei Natursektspiele gar nicht so unerotisch sind und auch recht häufig vorkommen. Aber das trinken praktisch von Urin, vom Natursekt ist schon wieder sehr speziell. Hatten wir ja auch schon mal in einem Podcast, sind wir da ja auch schon mal ein bisschen mehr drauf eingegangen. Deswegen haben wir uns ja entschieden, die speziellen Sachen, wie eben zum Beispiel Toiletten-Sklave oder Erziehung zum Toiletten-Sklaven, Spucknapf-Sklave und doch heftige Themen in den Burgbereich zu nehmen. Es ist ein geschützter Bereich, wo wir dann noch mal zusätzlich auch sicherstellen, dass es da keinen Zugang gibt für Hörer unter 18 Jahren. Diese Hypnosen sind eben halt wirklich sehr speziell. Ich habe auch schon eine ganz Zeit überlegt, ob ich das überhaupt mit auch anbiete. Weil man da auch sehr auf Kontra stößt, aber warum nicht. Es gehört auch dazu und ich möchte auch diesen Teil der Wünsche schon mit abdecken. Wobei ich sage, es ist jetzt nicht mein Lieblingsthema, also ich muss jetzt nicht den ganzen Tag mich jetzt mit Kaviar beschäftigen. Es macht mir nicht so viel Freude, wie meinem Klaus, den Arsch zu versohlen, da bin ich ganz ehrlich. #00:33:03-1#

Sir Stephen: Klaus, was hast du gemacht? #00:33:05

Lady Isabella: Das war der Klaus. Klaus, machst Du mal da drüben den PC aus? #00:33:09

Sir Stephen: Ich bin sprachlos. Klaus ist ja auch ein Spucknapf-Sklave. Er ist auch so ein Kandidat, der gerne mal als Spucknapf benutzt werden möchte oder? Das ist auch schon etwas spezieller, kann man sagen. #00:33:22

Lady Isabella: Ja. Also als Spucknapf, das ist schon spezieller. Ist aber auch weiterverbreitet als man denkt. Also habe ich auch in einigen Hypnosen, wo auch als Spucknapf benutzt zu werden mit drin ist. Müsst Ihr einfach mal schauen, wenn euch das interessiert, bei den einzelnen Beschreibungen steht das dann immer mit dabei. Klaus ist, wie gesagt, auch so ein Kandidat, der dann in einer Session, die wir ja miteinander dann haben, bei uns ist es dann ein bisschen anders, weil es dann ja eben doch privat ist und kann ich natürlich ganz anders agieren und ganz anders mit ihm verfahren, als wie ich das auch so dann in der erotischen Hypnose rüberbringen kann. Dann benutze ich ihn als Spucknapf. Er hat den Mund schön weit auf zu machen, nicht zu schließen und meine ganze Spucke zu schlucken über das Gesicht. Wenn das nicht so klappt, dann setzt es Ohrfeigen. Ohrfeigen, spucken, Ohrfeigen spucken, solange bis es klappt. Aber mittlerweile klappt es ganz gut. #00:34:32

Sir Stephen: Einmal habe ich ihn sehr, sehr rot gesehen, also das war abartig. #00:34:35

Lady Isabella: Abartig? #00:34:36

Sir Stephen: Ja, ich fand es. #00:34:37

Lady Isabella: Er hat es verdient. #00:34:35

Sir Stephen: Ja, gut, okay, er konnte eine Woche kaum gehen und im Gesicht war er/ Essen konnte er auch nicht richtig oder? #00:34:42

Lady Isabella: Nein. #00:34:44

Sir Stephen: Na ja gut, es war grenzwertig. Du hast ja auch sehr viele Anfragen, also von potentiellen Haussklaven oder? Das wird ja immer mehr. #00:34:49

Lady Isabella: Ja. Es ist so, es wollen doch sehr viele Männer Sklave sein, Haussklave werden, bekomme ich sehr viele Anfragen. Das müsst ihr natürlich verstehen, liebe Sklaven, wenn ihr das jetzt hier hört, dass ich jetzt nicht auf jeden Wunsch eingehen kann. Ich kann auch nicht unendlich viele Haussklaven halten, das würde dann wahrscheinlich doch ein bisschen in eine Turbulenz führen hier und an meine Grenzen gehen. Aber ich danke Euch trotzdem dafür und Ihr habt natürlich durchaus die Möglichkeit, mein Geld-Sklave zu werden. Da sind wir schon auch bei einem Thema, Geld-Sklave, Black-Mail, Verträge, wo ich auch in einem anderen Podcast noch mal darauf eingehen werden, wann wissen wir noch nicht. Ich werde so einen Vertrag auch mal in der nächsten Zeit ausarbeiten und dann in der Burg zur Verfügung stellen. Weil ich immer mehr gefragt werde, es werden immer mehr. Dann kann man natürlich sehr gut, wenn man das ein Sklave möchte, in Kombination mit diesem Geldvertrag eine E-Mail-Erziehung mit einbinden. Mache ich teilweise ja schon auch, man muss es nicht, aber man kann es. Also einige sind auch voll zufrieden, wenn sie nur ihr Geld abliefern dürfen, an mich die Herrin Lady Isabella. Aber es geht natürlich dann auch noch ein stück weit mehr. #00:36:32

Sir Stephen: Da geht einiges, ja. Natürlich ist es auch so, dass jeder, der etwas ganz, ganz Besonderes sucht, auch die Möglichkeit hat, eine Wunsch-Hypnose zu beauftragen oder Dich da erstmal dahingehend zu kontaktieren. Hast ja gerade wieder eine sehr, sehr schöne am Laufen. Ich kann natürlich jetzt nicht inhaltlich sehr drauf eingehen, es geht in die Richtung Feminisierung, aber auch ganz, ganz spezielle Wünsche. Also um es auf den Punkt zu bringen, es geht eben darum, eine Wunsch-Hypnose ist eine speziell geschriebene und gesprochene natürlich erotische Hypnose für eine Person. Auch die persönliche Anrede ist da natürlich möglich, der Name selber kann viel ausgesprochen werden. Dadurch können natürlich Trigger noch besser verankert werden beziehungsweise die bildhafte Wahrnehmung, weil sie so persönlich ist, wird dann oft noch ein Tick weit weiter gestärkt. Es ist zwar etwas sehr, sehr Exklusives, gibt es also praktisch nur einmal auf der Welt für diese eine Person. Es ist eine Hypnose nur für Dich selbst und wird auch immer beliebter. Also für alle, die dann manchmal das Gefühl haben, nicht immer, aber manchmal, einfach weil es so viele Fetische und Vorstellungen gibt, im Shop fehlt etwas oder es ist super diese Hypnose, ich fand sie großartig, aber ein Teil was in mir schlummert, ist da nicht ganz so rausgekommen, etwas zu kurz gekommen. Stichwort jetzt zum Beispiel mal als Beispiel Spuknapf-Sklave. Es wurde zu wenig gespuckt. Ich habe es zu wenig gefühlt. Für so jemanden kann dann eine Wunsch-Hypnose sehr, sehr gut sein wo, dann eben zum Beispiel die ganze Hypnose sich nur um dieses Thema dreht. Mit persönlicher Anrede und noch zusätzlichen Fetischen, die dann eben auch in dieser Hypnose vorkommen können. Alles wird vorher der Lady Isabella geschickt, abgesprochen und dann individuell erstellt. Es ist eine großartige Möglichkeit, klar, ihr merkt, ich mache jetzt etwas Werbung, aber es ist auch großartig und das darf man auch sagen. Bis jetzt gab es niemanden, der auch nur ansatzweise nicht toll gefunden hätte. Die Besonderheit bei dieser Wunsch-Hypnose ist einfach, dass sie so exklusiv ist und deswegen läuft sie auch so gut. Das ist eigentlich das, was ich an der Stelle noch mal sagen wollte, noch mal etwas hervorheben. Auch diese Wunsch-Hypnose. Geld-Sklave ist ja natürlich, wie du gerade gesagt hast schon Lady Isabella, ein ganz spezielles Thema, ich finde auch ein heikles Thema. Ich bekomme es natürlich zum Teil auch nur am Rande mit. Es gibt eben Menschen, die sind Dir verfallen, Lady Isabella, das ist dann natürlich auch gut. Aber ja, es ist auch einiges was in der Burg sich abspielt, ich bin manchmal auch sprachlos. Dinge, die ich selber auch noch nie so erlebt habe, wie Menschen sich auch öffnen können und was da in den Köpfen schlummert, ist unglaublich. Das kann eine erotische Hypnose natürlich sehr gut fördern und auch zu Tage bringen. Das merkt man eben auch immer wieder. Es gibt viele Hypnosen, die Du gesprochen hast. An der Stelle, bei all den Hypnosen, bei all den Fetischen und all diesen Dingen, die wir jetzt gerade angesprochen haben, würde mich eben noch mal unheimlich interessieren, Lady Isabella: Wie bist Du denn darauf gekommen, erotische Hypnosen überhaupt zu sprechen? Also das wird Dir ja nun nicht einfach morgens beim Frühstück eingefallen sein oder? #00:39:53

Lady Isabella: Nein, also so schnell ging es dann also doch nicht. Es war doch schon ein längerer Weg, aber ich beschäftige mich ja mit Hypnose schon seit vielen Jahren. Das kommt also nicht von ungefähr. Es fing eigentlich dann an mit meinem Haussklaven, der ja nun schon, wie gesagt, einige Jahre ja in meinen Diensten steht. An ihm habe ich dann verschiedene Hypnosen probiert und die großartige Wirkungsweise festgestellt. So hat sich das dann nach und nach ein bisschen in meinem Kopf entwickelt, da vielleicht erotische Hypnosen zu schreiben, anzubieten als MP3-File. Durch meine vielen Erlebnisse eben in diesem BDSM Club in Hamburg, kam dann bei mir doch die zündende Idee, es zu tun. Ich muss sagen, es ist irgendwo eingeschlagen wie eine Bombe. Es wird immer mehr und ja, es ist ein Gebiet, was so vielfältig ist, dass es eigentlich eine Quelle ist, die nie versiegt. #00:41:14

Sir Stephen: Absolut. Jetzt natürlich die Frage, wie ist denn der Sir Steven drauf gekommen, auch erotische Hypnosen zu produzieren? Ganz speziell. Ich habe einen Club gehabt auf dem Hamburger Kiez lange Zeit, ist noch mal ein ganz anderes Thema. Lady Isabella hat sich zu dieser Zeit eben auch sehr viel dort nicht rumgetrieben, möchte ich sagen, aber sie war nebenan in dem Club. Wir haben dazu ja auch einen extra Podcast und dann ist sie so mit ihrem Höschen da rüber spaziert mal in meinen Club und hat dann davon erfahren. Dass ich da bin ja sowieso, das hat sie natürlich toll gefunden. Es war so die Zeit, wenn ich mich richtig erinnere, wo das mit Deinem Club, mit Deinen Clubaktivitäten etwas zu Ende ging. Du hattest dann auch vor, Deutschland zu verlassen. Das waren so die ersten Anfänge damals mit deiner erotischen Hypnose. Ich bin damit in Berührung gekommen, habe das erstmal lange nicht verfolgt und dann tatsächlich mit etwas Verzögerung, auch natürlich, ich habe gesehen was bei Dir dann los ging, auch diese Welle an Zuspruch. Habe ich dann angefangen mich auf die Frauen zu konzentrieren, auch mit Hörbüchern hatte ich eigentlich geplant, habe ich auch einige gesprochen, angefangen. Und mich jetzt auch auf erotische Hypnose spezialisiert. Jetzt sehe ich, hier ist aber eine hibbelig. Jetzt kribbelt es aber. Wir kommen jetzt gleich zum Ende. erotische Hypnose und ASMR. ASMR ist ja eine ganz, ganz spezielle Sound-Technik. Was bewirkt das? Kannst Du das noch mal erklären Lady Isabella? „Klaus, sei ruhig.“ #00:42:59

Lady Isabella: ASMR bewirkt in einer erotischen Hypnose, dass man gewisse Handlungen verstärken kann. Das heißt, durch Geräusche. Das sind meistens Geräusche, zum Beispiel ein Kleid, die Nylonstrümpfe, das Klackern von Schuhen, das Rascheln der Haare, dass Erzeugen von Gummigeräuschen. Aber auch bestimmte Worte. #00:43:34

Sir Stephen: Spucken auch? #00:43:35

Lady Isabella: Spucken, Natursekt. #00:43:39

Sir Stephen: Ja, plätschern. #00:43:39

Lady Isabella: Plätschern, also unendlich viele Geräusche kann man erzeugen, durch diese Sound-Technik, die also dann Stereo aufgenommen wird. Man hört es einmal links und einmal rechts im Ohr. Diese bestimmte Sound-Technik erzeugt dann ein ganz intensives Kribbeln, ein erotisches Kribbeln, eine Explosion, die im Körper stattfindet. #00:44:07-1#

Sir Stephen: Ja, hätte ich nicht besser sagen können, tolle Ergänzungen. Erotische Hypnose kann natürlich auch ohne ASMR funktionieren und funktioniert auch sehr gut. #00:44:16

Lady Isabella: Auf jeden Fall. #00:44:16

Sir Stephen: Ist auf jeden Fall eine sehr gute Verstärkung das ASMR. Lady Isabella, wir sind am Ende angekommen. Es war ein toller Podcast, muss ich sagen. Du hast ja sehr, sehr viele Hypnosen. Wir haben es alles angesprochen. Weil es eben so viele gibt, möchten wir jedem, der Interesse daran hat, dazu einladen, einfach im Shop vorbei zu schauen oder auch Lady Isabella eine Nachricht zu schreiben, nachzufragen und zu gucken. Wie gesagt es gibt zum Beispiel Sklavenerziehung, Sklavenlangzeiterziehung, Versklavung auf Lebenszeit, um nur einige zu nennen. Es gibt die sadistische Herrin, Ausbildung zue Sissy-Hure, Bizarrärztin Dr. Lady Isabella und viele, viele, viele, viele mehr. Das soll jetzt keine extreme Eigenwerbung sein, ist es aber. Es ist auch wirklich sehr, sehr gut und ob es euch gefällt und wie es euch gefällt, macht Euch ein eigenes Urteil. Es ist zu jeder Hypnose eine Hörprobe dabei. Wunsch-Hypnose haben wir angesprochen. Wir freuen uns im besten Falle wirklich, Euch alle persönlich kennen zu lernen. Zum einen erstmal per E-Mail, aber auch dann später intensiver. Schreibt also gerne, was ihr auf dem Herzen habt. Es gibt keine Grenzen, es gibt bei Lady Isabella gar keine Grenzen, bei Sir Stephen schon gar nicht. Seid da ruhig offen, so offen wie es geht. Wie gesagt, hier lebt ein Klaus im Haus und das seit vielen Jahren. Also Ihr könnte Eure ganz speziellen Vorstellungen hier wirklich rauslassen. Wir wünschen euch an dieser Stelle einen wunderschöner Tag, einen frivolen Tag. Und Lady Isabella, zum Abschluss, was hast Du noch zu sagen? #00:45:47

Lady Isabella: Bleibt schön frisch, lebt Eure Lust und lasst es fließen. In diesem Sinne. #00:45:56

Sir Stephen: In diesem Sinne. Meine Lieben, Ade, Ciao. #00:46:03

Lady Isabella: Tschüss.

Hier sind drei Hypnosen, die zum Thema erotische Hypnose passen:

Besusche auch BDSM Erotika, um Dich zum Thema erotische Hypnose mit anderen auszutauschen.