ASMR

ASMR – Kopf-Orgasmus durch Geflüster

Es beginnt als wohliges Kribbeln im Kopf, was sich im Nacken, in den Armen, im ganzen Körper ausbreitet. Es gibt Menschen, die eine Art Orgasmus im Gehirn bekommen. Ausgelöst wird er von bestimmten Geräuschen: Flüstern, klappernde Absätze, Papierrascheln, Haarbürsten u.v.m.

ASMR steht für “Autonomous Sensory Meridian Response”, gewissermaßen Massage ohne Anfassen. Es ist nicht leicht, das Kunstwort zu übersetzen. Sinngemäß heißt es in etwa “Persönliches Hochgefühl der Sinne” – oder eben Kopf-Orgasmus.

Auch in einer erotischen Hypnose können bestimmte Geräusche z.B. das Rascheln mit Latex, Geräusche beim Berühren von Nylonstrümpfen, eine starke Erregung erzeugen. Das Gefühl ist einfach angenehm und versetzt die Betroffenen in tiefe Entspannung, erotische Höhenflüge oder rauschähnliche Zustände.

Passende Hypnosen findest Du hier:
ASMR Hypnosen (klicken)
MEHR:  Genderswap – funktioniert das in einer erotischen Hypnose?